Direkt zu den Inhalten springen

Zu Gast bei der Bremer Gesundheitssenatorin

Gleich zu Beginn des neuen Jahres empfing die Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard den 1. Landesvorsitzenden des SoVD,  Joachim Wittrien, zu einem Informationsgespräch. Begleitet wurde er von Geschäftsstellenleiterin Diana Maleschewski. 

Informationen über die Arbeit des SoVD

Der Landesvorsitzende nutzte die Gelegenheit, Claudia Bernhard die Organisation und Aufgaben des SoVD vorzustellen. Er berichtete über die Geschichte sowie die Entwicklung des SoVD und skizzierte die sozialpolitischen, frauen- und familienpolitischen sowie jugendpolitischen Themen. 

Daneben stellte er die wichtigen Aufgabenbereiche des SoVD zur Förderung des sozialen Zusammenhalts, der Antrags- und Rechtsberatung seiner Mitglieder und der Vertretung der sozialpolitischen Anliegen vor. 

Austausch über die derzeitige Gesundheitspolitik in Bremen

Breiten Raum nahm die Gesundheitspolitik Bremens ein. Die Vertreter des SoVD tauschten sich mit der Senatorin über bevorstehende Maßnahmen aus. Ein besonderes Anliegen war es Joachim Wittrien, die Gesundheitssenatorin auf die Dringlichkeit einer guten Notfallversorgung aufmerksam zu machen. Auch warnte er vor Arzneimittelengpässen.

Die Senatorin stellte den Gästen ihren umfangreichen Aufgabenbereich vor und kündigte arbeitsintensive Monate an.

Vorhaben des Landesverbands

Zum Abschluss des Informationsgesprächs, das in entspannter Atmosphäre stattfand, erläuterte Joachim Wittrien den Entschluss des SoVD-Landesverbands, sich in Zukunft noch stärker in die sozialpolitische Diskussion im Lande Bremen einzubringen. Er kündigte Einzelvorhaben an und wies insbesondere auf die Veranstaltung zur SoVD-Kampagne „Mit dir. Für alle. Gegen soziale Kälte.“ hin, die Mitte Juni stattfinden wird.

Info zum Titelbild

Im angeregten Austausch: Joachim Wittrien, 1. Landesvorsitzender, sowie die Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (von links).