Direkt zu den Inhalten springen

Ortsverband Nord/Süd in Bremerhaven spendet 1.000 Euro

Wie viele Betriebe und Institutionen in Bremerhaven ist auch die PHÄNOMENTA, eine interaktive Erlebnis- und Experimentierausstellung im Herzen des Bremerhavener Fischereihafens, von den Beschränkungen betroffen, die im Zuge der Corona-Pandemie eingeleitet wurden. Die Einrichtung ist seit Mitte März geschlossen, kann keine Einnahmen erzielen und ist in ihrer Existenz bedroht.

Der Sozialverband Ortsverband Nord/Süd unterstützt den gemeinnützigen Trägerverein der PHÄNOMENTA daher mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro. „Wir möchten dazu beitragen, dass diese wichtige Institution die schwere Zeit der coronabedingten Krise übersteht“, so Ortsverbandsvorsitzender Karl-Otto Harms.

Die PHÄNOMENTA Bremerhaven verbindet mit ihrer interaktiven Ausstellung Naturwissenschaften, Technik und Mathematik mit abenteuerlicher Neugierde und eröffnet den Besucherinnen und Besuchern Zugänge zu den MINT-Fächern. „Die PHÄNOMENTA leistet eine wichtige Ergänzung zur schulischen Ausbildung“, erklärt Harms, „wie notwendig es ist, die naturwissenschaftliche Ausrichtung der kommenden Generation zu fördern, erleben wir gerade in diesen Zeiten der intensiven Suche nach einem Impfstoff gegen das Corona-Virus.“