Direkt zu den Inhalten springen

Zum Kindertag ein Gruß von Petrus

Petrus hatte sich wohl im Kalender versehen, als er zum diesjährigen Kindertag, der Mitte August stattfand, die Schleusen weit öffnete. Aber auf die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher war Verlass: Tausende stürmten gut gerüstet zwei Stunden nach dem offiziellen Eröffnungstermin ins Grüne und genossen das große Spektakel im Bremer Bürgerpark. 

Auch die WDR-Maus war beim Kindertag

Der Kindertag fand in diesem Jahr zum 30. Mal statt, wieder veranstaltet vom Landesbetriebssport-Verband Bremen. Der Tag stand unter dem Motto „Kinder stark machen“ und bot den Kids vielfältige Möglichkeiten: Roller- und Fahrradparcours, Kriechgänge, Hüpfburgen, Karussells, Geschicklichkeitsspiele, Kinderschminken und viele andere altersgerechte Aktionen. Ein Höhepunkt war der Auftritt der Maus aus der gleichnamigen TV-Kindersendung des WDR. Das größte Kinderfest im Norden, das in der Regel mehr als 50.000 Gäste anzieht, war trotz Petrus´ Segen sehr gut besucht. Der Eintritt war wie immer frei, um keine finanziellen Barrieren aufzubauen. 

Riesenschlange beim Stand des Landesverbands

Unter den mehr als 80 Vereinen und Organisationen, die beim Kindertag mitwirkten, war auch der SoVD-Landesverband Bremen. Der Stand, federführend vom Kreisverband Bremen unter der Leitung des ersten Vorsitzenden und Landesschriftführers Klaus Möhle organisiert, war auch in diesem Jahr ein Anziehungspunkt. „Als wir mittags dort eintrafen, empfing uns eine Riesenschlange“, berichtet Landesvorsitzender Joachim Wittrien. Das Glücksrad des Landesverbands zog Klein und Groß in den Bann und sorgte dafür, dass am Ende des Tages der Stand wie leergefegt war. „Es war wirklich wieder viel los! Die Kinder lieben das Glücksrad, die Erwachsenen unsere Informationen. Alle Gewinne, Info-Broschüren und Flyer waren weg“, so Wittrien. Der Standbesetzung hat die Zeit wieder große Freude bereitet. Fazit: „Auch wenn Petrus mal nicht so gute Laune hat, der Kindertag ist immer ein voller Erfolg!“ 

Info zur Bildcollage

Am SoVD-Stand anzutreffen waren: Jürgen Berger, Anette Bullwinkel, Ute und Michael Dreyer, Barbara und Arno Lameyer, Klaus Möhle, Petra und Uwe Poggenhorn, Harald Quinckardt sowie Edith und Joachim Wittrien.