Direkt zu den Inhalten springen

Anregungen und Informationen auf der Messe "InVita"

Viele Seniorinnen und Senioren aus Bremen, Bremerhaven und dem Umland haben sich den alljährlichen Termin der Messe „InVita“, der Sondermesse für Senioren im Rahmen der Bremer HanseLife, fest in den Kalender eingetragen. Die Messe findet immer Mitte September statt und stand in diesem Jahr unter dem Motto „Aktiv älter werden“. 

Wichtige Anlaufstelle

Die „InVita“ hat sich zu einer wichtigen Anlaufstelle für Menschen im fortgeschrittenen Alter und deren Angehörige entwickelt. Rund 90 Aussteller und ein umfassendes Rahmenprogramm boten Anregungen, Informationen und Lösungsansätze, die es Seniorinnen und Senioren ermöglichen, im Alter langfristig selbstständig in ihrem gewohnten Umfeld zu verbleiben und das Leben zu gestalten. 

SoVD-Stand war gut besucht

„Nach wie vor ist das Interesse der Besucherinnen und Besucher ungebrochen“, bestätigt Landesvorsitzender Joachim Wittrien, „wir haben viele gute Gespräche geführt.“ An beiden Tagen war der SoVD-Stand gut besucht. „Insbesondere Informationen über die unterschiedlichen Pflegestufen waren gefragt“, so Wittrien. 

Aber nicht nur Senioren oder Fachkräfte nutzten die Gelegenheit, den SoVD-Stand zu besuchen. Begrüßen konnte das Standteam neben vielen Mitgliedern auch Bürgermeister Andreas Bovenschulte.

Ein Resümee 

„Es ist immer wieder eine gute Sache, bei der Messe InVita dabei zu sein,“ resümiert Wittrien, „für uns ist es wie ein Geben und Nehmen: Wir informieren die Besucher und wissen anhand ihrer Fragen, welche Themen demnächst in unseren Beratungen aktuell sein werden.“

Bildinfo zum Titelfoto

Engagiert am SoVD-Stand waren Edith und Joachim Wittrien sowie Helga und Karl-Otto Harms (von links). 

Bildinfo zum angefügten Foto

Geschäftsstellenleiterin Diana Maleschewski (links) und Landesschriftführer Klaus Möhle (rechts) begrüßten den Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte.