Direkt zu den Inhalten springen

Infostand im Berufsbildungswerk Bremen

Auch in diesem Jahr war der Landesverband wieder mit einem Info-Stand am Tag der Offenen Tür des Berufsbildungswerks Bremen vertreten. Am ersten Adventswochenende im November besuchten mehr als 500 Gäste die Ausbildungsstätte für junge Menschen mit Handicap. Unter ihnen waren viele Eltern und Interessierte aus der Nachbarschaft. Sie nahmen am Samstag die Gelegenheit wahr, sich über das Angebot der Einrichtung zu informieren, die Räumlichkeiten zu besichtigen und im vorweihnachtlichen Basar kleine selbstgefertigte Präsente zu erstehen.

Großes Engagement des Landesverbands

Der Stand des Landesverbands war in guter Nachbarschaft zu den Ständen vom Versorgungsamt und dem Bremer Jobcenter aufgebaut. Um die interessierten Besucherinnen und Besucher mit Info-Material zu versorgen, Fragen zu beantworten und vereinzelt auch wegweisende Beratungen zu geben, haben sich viele Menschen aus dem Landesverband engagiert: Tätig waren Gonda Flemming, Thomas Wolter und Henry Spradau, Mitglieder des geschäftsführenden Landesvorstandes, sowie Klaus Möhle, 2. Vorsitzender des Kreisverbandes Bremen. Anwesend waren ebenso der 1. Landesvorsitzende Joachim Wittrien und die Landesgeschäftsführerin Monika Zimmermann. Auch die SoVD-Jugend war mit einem Stand vertreten, organisiert und personell ausgestattet durch Petra und Uwe Poggenhorn.

Gern gesehene Gäste

Am Infostand ging es zwar hauptsächlich darum, die Arbeit des Sozialverbands vorzustellen, aber auch die Kontaktpflege kam nicht zu kurz: „Besonders gefreut hat uns, dass wir Dieter Reinken, den Landesvorsitzenden der SPD, und Vera Nolting, Vorstands- und Geschäftsführungssekretariat sowie betriebliche Datenschutzbeauftragte des SoVD LV Niedersachsen, am Stand begrüßen konnten“, so Joachim Wittrien.