Ansturm beim Kindertag

Auch in diesem Jahr konnten Kinder aus Bremen und umzu einen turbulenten Tag rund um den Marcusbrunnen im Bremer Bürgerpark erleben. Der 29. Kindertag Mitte August lockte wieder tausende kleiner und großer Besucher ins Grüne.

Events zum Mitmachen für die Kinder

Veranstaltet wurde der Kindertag, der unter dem Motto „Kinder stark machen“ stand, vom Landesbetriebssport-Verband Bremen und dem Bremer Weser-Kurier. Das Konzept war vielfältig: Theater, Tanz, Selbstverteidigung, rhythmische Sportgymnastik, ein Kletterturm, kulinarische Aktivitäten wie Nudeln herstellen oder Muffins dekorieren, eine Mal-und Bastelecke und vieles mehr boten den Kindern Möglichkeit, mitzumachen und Neues auszuprobieren. Der Eintritt war wie immer frei, um keine finanziellen Barrieren aufzubauen.

Der SoVD-Infostand mittendrin

Über 100 verschiedene Vereine und Organisationen wirkten beim Kindertag mit. Unter ihnen war auch der SoVD-Landesverband Bremen, der bereits seit Jahren mit einem Stand auf dem Fest vertreten ist. Unter Regie von Klaus Möhle, Vorsitzender des Kreisverbands Bremen, lief auch in diesem Jahr die Stand-Besetzung zu Höchstformen auf. Da war keine Zeit für einen Plausch mit Gästen wie dem 1. Vorsitzenden Joachim Wittrien – sie wurden im Handumdrehen ins Team integriert.

„Wir sind nicht mehr zum Luftholen gekommen“, berichtete Joachim Wittrien, „hier war richtig etwas los!“ Der Luftballon-Künstler, den der Landesverband engagiert hatte, war ständig umlagert und auch das Glücksrad drehte sich pausenlos. „Am Nachmittag waren wir blank“, so Wittrien, „Trillerpfeifen, Windräder, Kartenspiele, Enten, Malbücher und Seifenblasen, auch unser Infomaterial, sind uns förmlich aus den Händen gerissen worden.“ 

Sein Resümee: „Es ist wie in jedem Jahr ein tolles Ereignis – für alle ist es ein unvergesslicher Tag!“ 

 

Bildinfo 

Alle Hände voll zu tun hatten: (von links) Tim Strate, Gonda Flemming, Petra Poggenhorn, Uwe Poggenhorn, Landesverbandsvorsitzender Joachim Wittrien und Klaus Möhle, Vorsitzender des Kreisverbands Bremen.