Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Bremen) > 32.601 Kilometer für einen guten Zweck


32.601 Kilometer für einen guten Zweck

Zum 18. Mal ging Ende September der Benefizlauf „Auf zur Venus“ im Bürgerpark an den Start. Veranstalter waren die Bremer Krebsgesellschaft, der Landessportbund und die Bremer Krebs-Selbsthilfegruppen. Die Schirmherrschaft hatte die Bremer Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt übernommen.

Mehr als 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich am Sonntagvormittag bei angenehmen Temperaturen per Fuß, Fahrrad, Ruderboot oder mit dem Golfschläger auf den Weg. Sie legten zusammen genau 32.601 Kilometer zurück und schufen damit einen neuen Rekord. Jeder Kilometer wurde von Sponsoren in 50 Cent umgewandelt. Der Erlös kam wohnortnahen Sport- und Bewegungsangeboten für krebskranke Menschen zugute.

Spaß beim Engagement für krebskranke Menschen

Für den guten Zweck waren auch in diesem Jahr wieder 12 Sportbegeisterte vom Landesverband unterwegs, und das deutlich sichtbar im einheitlich gelbem SoVD-T-Shirt. Sie nutzten zwei Streckenangebote: 3 Kilometer für Läufer und 1,5 Kilometer für Walker bzw. flotte Spaziergänger. Die Strecken konnten mehrfach zurückgelegt werden.

Drei SoVD-Teams gingen an den Start. Über die Leistung von insgesamt 34 Kilometern freute sich auch der 1. Vorsitzende des Landesverbands Joachim Wittrien, der ebenfalls unter den Sportlerinnen und Sportlern war. „Wir haben viel Spaß gehabt, viel gelacht und alles prima überstanden“, berichtet er. „Sich als Landes- und Kreisverband für einen guten Zweck ins Zeug zu legen, hat uns allen gefallen.“

 

Bildinfos 

links: Das SoVD-Team war mit dem Ergebnis von insgesamt 34 Kilometern sehr zufrieden.

rechts: Klaus Möhle, Vorsitzender des Kreisverbands Bremen, zog als Walker im Team seine Runden.